Zentrum für Entrepreneurship

Gewinner des Ideenwettbewerbs

20.11.2018

Ein Radarsensor, der Menge, Größe und Geschwindigkeit von Kleinstpartikeln in Rauch und Luftströmungen kontaktlos messen kann. Ein präklinisches Temperatur- und Trauma-Managementsystem, das bei Unterkühlungs-Patienten schon während des Krankentransports eine kontrollierte Wärmezufuhr ermöglicht. Der variable Möbelbausatz "MIKADO".

 

Das alles sagt Dir nichts? Noch nicht! Diese Bildungslücke beweist, dass Du dem diesjährigen Ideenwettbewerb ferngeblieben bist, denn die drei beschriebenen Produkte sind zugleich die drei Hauptgewinner des Wettbewerbs 2018. Für sein neuartiges Luftpartikelmessgerät erhielt der Ingenieur für Elektrotechnik Alwin Reinhardt den Hauptgewinn von 5.000€. Für ihr neues System, das unterkühlten Patienten bereits im Rettungswagen eine Behandlung ermöglicht, erhielten der Rettungssanitäter Kleen und die Produktdesigner Henkel, Horn und Kemlein den 2. Preis in Höhe von 3.000€. Weitere 1.500€ gingen an den Industriedesignstudenten Benjamin Unterluggauer und seine Rundholzstangen, die sich dank eines innovativen Klemmverbinders immer wieder neu zu verschiedenen Möbeln kombinieren lassen.