Zentrum für Entrepreneurship

German Accelerator

Gute Nachrichten für alle deutschen Gründer die Großes vorhaben:

Der German Silicon Valley Accelerator expandiert nach New York City und heißt ab sofort German Accelerator.
hier weiterlesen


Unternehmen im - dank der Förderung durch das BMWi weiterhin kostenlosen - German Accelerator Programm erhalten Zugang zu umfassenden Mentoring- und Coachingeinheiten durch ein Team von Serial Entrepreneurs, Experten und Kapitalgebern vor Ort. Die Arbeitsplätze werden direkt in New York City, Palo Alto und New York vergeben, und erlauben es den Teams sich mit Gründern vor Ort austauschen und zu vernetzen. Somit kann das Programm seine einzigartige Unterstützungsfunktion für deutsche Jungunternehmen in den USA ausbauen und weiter verbessern.

Nachdem die erste Bewerbungsrunde für 2014 erfolgreich beendet wurde, steht ab sofort das Bewerbungsportal bis zum 27. August wieder offen.

Ausführlichere Informationen zum German Accelerator und dem Bewerbungsprozess gibt es auf unserer neu gestalteten Webseite germanaccelerator.com. 

German Accelerator

 

Im Rahmen eines Modellprojektes unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie junge deutsche Unternehmen aus dem Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) durch einen Aufenthalt im Silicon Valley beim Eintritt in den US-Markt. EXIST ist Partner des German Silicon Valley Accelerator (GSVA)

 Wer wird gefördert?

 Die Auswahl der Start-ups erfolgt über ein Beiratsgremium. 

  • Start-ups mit Geschäftstätigkeit im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Start-ups, deren Businesspläne hohes Wachstumspotenzial und internationalen Expansionscharakter mit Fokus USA aufweisen
  • Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit ist vor nicht mehr als drei Jahren erfolgt

Was wird gefördert?

Der German Accelerator soll ausgewählten deutschen Start-ups den Einstieg in den US-Markt und/oder den Kontakt zu im US-Markt erfolgreichen Unternehmen ermöglichen, ohne Deutschland als Hauptstandort aufzugeben. Die Jungunternehmen sollen unter Einbindung lokaler Experten fokussiert Business Development, Marketing und Sales im größten Technologiemarkt der Welt betreiben könnnen.

Wie wird gefördert?

Gefördert wird ein dreimonatiger Aufenthalt von bis zu zwei Personen des Unternehmens, der im Einzelfall verlängert werden kann mit folgenden Unterstützungsmöglichkeiten:

  • Überprüfung des Businessplans auf Eignung für den US-Markt und weitere Internationalisierung (globales Benchmarking).
  • Verbesserter Zugang zu den technologischen und finanziellen Ressourcen des weltweit führenden IT-Clusters.
  • Kontakte zu Know-how-Trägern und potenziellen Kunden im weltweit führenden IT-Markt.
  • ...

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.