Zentrum für Entrepreneurship

Innovationsakademie Biotechnologie

Seit 2010 gibt es die Gründerwoche Deutschland als Teil der weltweiten Global Entrepreneurship Week. Mit der Gründerwoche soll Jugendlichen und Erwachsenen nahe gebracht werden, dass eine unternehmerische Selbstständigkeit eine berufliche Option sein kann. Das BMBF beteiligt sich als Partner mit verschiedenen Aktionen an der Gründerwoche, u.a. mit der "Innovationsakademie Biotechnologie". hier weiterlesen

Logo Innovationsakademie Biotechnologie  Logo Gründerwoche

 

Während viele Ausgründungen aus der Wissenschaft von einer technologischen Entwicklung ausgehen und nach einer kommerziellen Anwendung dafür suchen, dreht die "Innovationsakademie Biotechnologie" die Perspektive um: Zunächst wird nach unbefriedigten Kundenbedürfnissen und Geschäftsideen gesucht, bevor danach gefragt wird, mit welchen technischen Möglichkeiten man die Geschäftsidee realisieren könnte.

Die erste "Innovationsakademie Biotechnologie" fand am 19.-21. November 2010 in Berlin statt. Eingeladen waren rund 50 Personen, um neue Geschäftsideen für biotechnologische Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Dabei waren jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre Gründungsabsicht bereits durch eine Teilnahme am GO-Bio-Wettbewerb dokumentiert hatten, aber mit ihrer ersten Idee nicht überzeugen konnten. Zusammen mit erfahrenen Wirtschaftsexperten sollten sie neue Geschäftsideen entwickeln oder ihre ursprüngliche Idee schärfen. Weitere Anregungen kamen von Querdenkern mit ganz unterschiedlichen Erfahrungshintergründen, darunter ehemalige Preisträger von "Jugend forscht" und anderen Schülerwettbewerben, junge Studierende, Zukunftsforscher und ein Science-Fiction-Autor.

Am ersten Tag der Innovationsakademie wurden über 100 Ansätze für Geschäftsideen entwickelt. Am zweiten Tag bildeten sich Teams mit zwei bis vier Personen, die insgesamt 11 Geschäftsideen weiter konkretisiert haben. Bei der Präsentation vor einer Jury konnten sich acht Teams mit ihrer Geschäftsidee für die Förderung einer Sondierungsphase qualifizieren. Erfolg versprechende Geschäftsideen können 50.000 Euro für eine neunmonatige Sondierungsphase sowie maximal 500.000 Euro für die anschließende Überprüfung der grundlegenden technischen Machbarkeit erhalten. Von den Teams aus der ersten Innovationsakademie haben fünf den Sprung in die Machbarkeitsphase geschafft.

Die zweite Innovationsakademie Biotechnologie fand am 14. November 2011 mit 50 Teilnehmern in Berlin statt. Dieses Mal erhielten drei Teams die 50.000 Euro für eine Sondierungsphase. Bei der dritten Innovationsakademie Biotechnologie am 12. und 13. November 2012 gab es vier Gewinnerteams. Die vierte Innovationsakademie Biotechnologie wurde am 21. und 22. November 2013 ausgerichtet. Den Höhepunkt der Veranstaltung stellte ein "Science Slam" dar, bei dem ausgewählte Ideen einem öffentlichen Publikum präsentiert und von diesem bewertet wurden. Die besten Teams wurden prämiert. Alle Teilnehmer waren darüber hinaus aufgerufen, sich am BMBF-Ideenwettbewerb "Neue Produkte für die Bioökonomie" zu beteiligen. Bis zum Bewerbungsschluss im Dezember 2013 gingen 13 Projektvorschläge von Innovationsakademie-Teilnehmern im Ideenwettbewerb ein.

Die nächste Innovationsakademie Biotechnologie wird am 17. und 18. November 2014 in Berlin stattfinden.